bike the bugles Mountainbike Marathon 
/

 

 

Das war BIKE THE BUGLES 2017
27. August | Krumbach | Bucklige Welt| NÖ

Bike the Bugles 2017

Heiße Temperaturen, ein stark besetztes Starterfeld rund um die Lokalmatadoren Manfred Zöger und Alfred Schabauer, drei anspruchsvolle, ausgewaschene Strecken und wieder einige Sieger aus der Region– das war Bike the Bugles 2017.

Trotz der heißen Temperaturen wagten sich insgesamt knapp 400 Biker vor der hügeligen Naturkulisse an den Start des 23. Bike the Bugles MTB-Marathons in Krumbach. Den Fahrern standen wieder drei anspruchsvolle Distanzen zur Auswahl: FUN (16km), SMALL (32km) und CLASSIC (68km).

Auf der FUN-Strecke dominierte der Krumbacher Alfred Schabauer vom MTB-Club Bike the Bugles mit gut 2 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Patrik Maierhofer und weiteren 4 Minuten Vorsprung auf den Drittplatzierten Franz Pittermann vom Bike´n´Fun Wenigzell. Zum Vergleich, Herbert Pscheidt vom RC Wienerwald konnte die FUN-Strecke im Rahmen des E-Bike-Radwandertages in 42 Minuten und 10 Sekunden bewältigen. Auch bei den Damen konnte sich eine Bikerin aus der Region freuen, Kerstin Lagler aus Hochneukirchen konnte in 01:06 Minuten das Rennen auf der FUN-Strecke für sich entscheiden.

Michael Zink vom WSA greenteam holte sich den Sieg bei den Herren auf der Small-Distanz und verwies damit Philipp Heigl und Matthias Jud auf den 2. und 3. Gesamtrang. Tagesschnellste Dame auf den 32 Kilometern war Claudia Eder aus Hannersdorf vor Evelyn Sams von SU Tri Styria und Ulrike Burgholzer von den Naturfreunden Enns.

Die CLASSIC-Strecke wurde ein Mal mehr vom Lokalmatador Manfred Zöger vom Picher Racing Team am schnellsten bezwungen. Der Kirchschlager absolvierte die 68 Kilometer und rund 2.200 Höhenmeter in einer beachtlichen Zeit von 3 Stunden 17 Minuten und 34 Sekunden. „Es freut mich ganz besonders, dass ich meinen Sieg vom Vorjahr trotz der brütenden Hitze und der starken Konkurrenz verteidigen konnte“, so Zöger bei seinem Siegerinterview im Ziel. Mit einem Rückstand von knapp 5 Minuten kam Christoph Hochmüller vom Radclub ARBÖ Griffen als Zweitplatzierter ins Ziel. Die Salzkammerguttrophy-Siegerin von Bad Goisern Sabine Sommer holte sich mit einer Zeit von 03:36:42 souverän den Tagessieg auf der CLASSIC bei den Damen.

Im Rahmen der heuer erstmals durchgeführten Beat Yourself-Challenge konnte sich jeder Teilnehmer, der sich im Vergleich zum Vorjahr (gemessen in % zur Gesamtsiegerzeit) gesteigert hat, seinen Gewinn beim Fitness & Cycling Center in Krumbach abholen. Herzliche Gratulation an alle, die ihr Ziel erreicht und ihre Leistung gesteigert haben!

Die traditionelle Krumbacher Ortsmeister-Wertung holten sich Streckenchef Stefan Kerschbaumer auf der CLASSIC und Markus Ritter auf der SMALL-Distanz. Bei der Schwarzbräu-Slowmotion-Wertung konnten Peter Göschl, Franz Pötsch und Sebastian Pelletier ihre Preise der Krumbacher Brauerei Schwarzbräu entgegen nehmen.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmern zu den gewaltigen Leistungen trotz der heißen Temperaturen und ein großes Dankeschön an alle Helfer, Sponsoren und Grundstückseigentümer, die dieses tolle Event auch 2017 wieder möglich gemacht haben.


Das war BIKE THE BUGLES 2016
28. August | Krumbach | Bucklige Welt| NÖ

Bike the Bugles 2016 – Wenn ein Traum wahr wird!

Heiße Temperaturen, ein stark besetztes Starterfeld, drei anspruchsvolle, ausgewaschene Strecken und viele Sieger aus der Region– das war Bike the Bugles 2016.

Trotz der heißen Temperaturen wagten sich insgesamt 350 Biker vor der hügeligen Naturkulisse an den Start des 22. Bike the Bugles MTB-Marathons in Krumbach. Den Fahrern standen wieder drei anspruchsvolle Distanzen zur Auswahl: FUN (16km), SMALL (35km) und CLASSIC (70km). Hermann Pernsteiner, bester Österreicher bei der Ö-Rundfahrt, konnte verletzungsbedingt nicht wie angekündigt teilnehmen.

Auf der FUN-Strecke dominierte das Jugendtalent aus Kirchschlag Christian Schwarz vom Picher Racing Team mit gut 1 Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten Alfred Schabauer und 9 Minuten Vorsprung auf den Drittplatzierten Thomas Neumüller (beide Bike the Bugles MTB-Club Krumbach). Die Überraschung des Tages war mit Sicherheit Nathalie Schneeweis aus Hochwolkersdorf, sie siegte mit einer Zeit von 1:11:42 vor Monika Fuchs und Anita Brandstetter (beide Bike the Bugles MTB-Club Krumbach). Es war ihr erstes MTB-Rennen und ihr Jubelschrei im Ziel und die Freude über ihren Sieg wird vielen Zuschauern bestimmt noch lange im Gedächtnis bleiben. Erstmals wagte sich auch ein E-Biker auf die FUN-Strecke, Herbert Pscheidt konnte die 16 km in 43 Minuten und 28 Sekunden bezwingen.

Michael Zink vom WSA greenteam holte sich den Sieg bei den Herren auf der Small-Distanz und verwies damit Andreas Lebenbauer und Gerald Burgsteiner auf den 2. und 3. Gesamtrang. Tagesschnellste Dame auf den 35 Kilometern war Julia Gierlinger von den Granitbikern Kleinzell vor Andrea Amtmann und Sandra Hainfellner vom WSV Payerbach.

Die CLASSIC-Strecke wurde vom Lokalmatador Manfred Zöger vom Picher Racing Team am schnellsten bezwungen. Der Kirchschlager absolvierte die 70 Kilometer und rund 3000 Höhenmeter in einer beachtlichen Zeit von 3 Stunden 23 Minuten und 40 Sekunden. „Es ist etwas ganz Besonderes als Sieger aus der Region dieses Rennen gewinnen zu dürfen, damit habe ich mir einen langjährigen Traum erfüllt“, so Zöger bei seinem Siegerinterview im Ziel.

Mit einem Rückstand von knapp 7 Minuten kam Andreas Dollinger von grafikeria racing powered by muki als Zweitplatzierter ins Ziel. Auf der Classic-Strecke wurden zudem auch die NÖ-Landesmeisterschaften ausgetragen, so durfte sich Zöger auch über den Landesmeistertitel im Mountainbike-Marathon freuen. Alexandra Wollner holte sich mit einer Zeit von 04:45:37 souverän den Tagessieg auf der CLASSIC bei den Damen.

Die traditionelle Krumbacher Ortsmeister-Wertung holten sich Christoph Puchegger auf der CLASSIC und Fabian Riegler auf der SMALL-Distanz. Bei der Schwarzbräu-Slowmotion-Wertung konnten sich Andreas Riegler, Laszlo Istvan und Kathrin Höfler ihre Preise der Krumbacher Brauerei Schwarzbräu abholen.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmern zu den gewaltigen Leistungen trotz der heißen Temperaturen und ein großes Dankeschön an alle Helfer, Sponsoren und Grundstückseigentümer, die dieses tolle Event erst möglich gemacht haben.

> Fotos 2016